Die Herstellung von Recyclingglas Perlen

Die spezielle Herstellungsmethode der Perlen aus Pulverglas ist in Afrika, überwiegend in Ghana, über Generationen bis in die Gegenwart vererbt worden. Jede Perle wird kunstvoll in Handarbeit hergestellt und ist einzigartig. Kleine Unregelmäßigkeiten in der Verarbeitung definieren die individuellen Charakteristika einer jeden Perle.

Die Schmuck-Glasperlen in Ghana werden in zwei verschiedenen Verfahren hergestellt:

Bei den Krobo-Beads wird das Glas gemahlen und das Granulat anschließend in handgefertigten Tonformen bei niedrigen Temperaturen "gebacken". Die Perlen aus Pulverglas werden anschließend mit Mineralfarben handbemalt und erneut bei höheren Temperaturen kurz gebrannt. So entstehen die einzigartigen Perlen-Unikate mit hunderten Designs und Mustern.

Krobo Beads


Beim Glasschmelzverfahren wird das Altglas zunächst sehr fein gemahlen. Das Glaspulver wird anschließend in verschieden farbigen Schichten in handgefertigte Tonformen gefüllt und bei hohen Temperaturen erhitzt. Das Glas schmilzt dabei vollständig. Die Abkühlung erfolgt in einem langsamen und kontrollierten Prozess. So entstehen die lichtdurchlässigen Perlen mit zum Teil ineinander laufenden Farben. Da der Schmelz- und Abkühlungsprozess jedes Mal leicht variiert, entstehen immer Unikate, die zudem je nach Lichteinfall im Farbton variieren.

Perlen im Glasschmelzverfahren hergestellt

 

Perlen aus der verlorenen Form 

Aus Wachsfäden oder Plattenwachs, das man sogar schnitzen kann, werden die Schmuckteile eins zu eins so hergestellt, wie wir sie dann später in der Hand haben. Das fertige Wachsprodukt wird in fast flüssigen Lehm, der mit Asche vermischt ist, getaucht und nach dem Trocknen kugelförmig mit Lehm umschlossen. Kleine Teile werden zu mehreren in einer Kugel zusammengefasst. Eine Kunst dabei ist, für jedes Teil einen eigenen Ausgang mittels Wachsfaden zu schaffen. Die Tonkugel wird am Feuer erhitzt, das Wachs läuft über den Kanal aus. Dort hinein wird flüssiges Messing gegossen, aus Altmessing wie Vorhängeschlössern hergestellt. Manchmal sieht man an einem Schmuckstück noch an, dass leicht verschiedenfarbiges Metall zusammengeschmolzen wurde. Um den Gegenstand zu erhalten, muß die Negativ-Lehmform zerbrochen werden, deshalb heißt die Herstellungsart Methode der verlorenen Form. Anschließend wird der Eingusskanal, nun auch aus Metall, abgeschnitten und glatt geschliffen. Deshalb sieht man auf jedem einzelnen Teil eine Schleifstelle – das ist kein Fehler, sondern das Gütesiegel der Handarbeit.

Perlen aus der verlorenen Form Perlen aus der verlorenen Form

Sollten Sie, vielleicht seit heute, eine Kette aus solchen Glasperlen und vielleicht auch Messingteilen besitzen, ist die Freude und Würdigung noch größer, wenn man weiß, wie sorgfältig und aufwendig sie hergestellt wurden. Das sieht man den Stücken auch an.

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller

01. Arschengel - das ideale kleine Geschenk Lapislazuli

9,50 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

02. Arschengel - das ideale kleine Geschenk Koralle

9,50 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

03. Arschengel - das ideale kleine Geschenk Hämatit

9,50 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

04. Arschengel - das ideale kleine Geschenk Amethyst

9,50 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

05. Arschengel - das ideale kleine Geschenk Onyx

9,50 EUR
Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Parse Time: 0.152s